gaheurs First Blog

mal wieder was vom gaheur

{ 08:30, 29 January 2007 } { 0 Kommentare } { Link }
doch doch, dieser BLOG wird schon noch unterhalten. Was soll man aber schreiben, wenn einem nichts einfällt. Lieber nichts, als Schrott ist meine Devise. Apropo Schrott, der läuft im Moment am Fernsehen. Dafür noch zahlen ist für mich schon fast ein Verbrechen. Zum Glück gibt es am Gerät einen OFF Knopf, somit kann ich mich von diesem Blödsinn befreien. Ansonsten eben nicht viel Neues..Freude habe ich an den nun ständig länger werdenden Tagen. Endlich nicht immer nur dunkel wenn man auf dem Arbeitsweg ist. Ein klares Zeichen dafür, dass wir Richtung Frühling drehen. happy sunshine!

Aufs neue

{ 09:08, 8 January 2007 } { 0 Kommentare } { Link }
So, jetzt  beginnt auch für den Rest der Arbeitswelt das Jahr 2007. Willkommen zurück am Arbeitsplatz. Fertig mit LKustig und lange schlafen. Die aufgeladenen Akkus können wieder gut für neue Taten umgesetzt werden. Die Wirtschaft boomt weiter, die Arbeitslosigkeit nimmt weiter ab. Jetzt sind qualifizierte Tätigkeiten gefragter den je. Mir kommt es so vor, als gab es nie Massenentlassungen, Schliessungen etc. Es gibt kaum eine Firma, die nicht Personal sucht. Das hatten wir doch alles schon mal. Da saugten die Banken und Versicherungen Arbeitskräfte aus allen Branchen ab. Bäcker und Metzger standen plötzlich mit Kravatten und Anzug in Bankgebäuden und bedienten am Schalter die Kundschaft. Das natürlich, weil sie mit enormen Salären geködert wurden. Die Welt ist so gemein, dass natürlich genau jene Menschen als erste "entsorgt" wurden, als das Pendel auf die andere Seite schlug. Wer zu Schnellschüssen neigt,  wird bestarft. Darum soll jeder Stellenwechel gut überlegt sein (tue ich im Moment ja auch). Es müssen alle Faktoren stimmen, nicht nur das Salär. Sobald man etwas älter wird, soll unbedingt auch die Art der Pensionskasse angesehen werden. Was nützt mir ein gutes Salär, wenn ich mit 65 plötzlich feststellen muss, dass es trotz 1. + 2. Säule nicht mehr reicht? Hat man vorher (zu) gut gelebt, so muss man nun Abstriche an allen Fronten tun. Will heissen, kurzfristiges Denken bringt auch hier nichts.., oder?

und los geht es...

{ 10:53, 3 January 2007 } { 0 Kommentare } { Link }
Kaum sind die letzten Zapfen geflogen, schon sitze ich wieder hier in Altstetten im 4. Stock. Schön waren sie, die Feiertage, endlich Zeit um aufzuräumen und private Post zu sortieren. Man schiebt eben diese Sachen oft auf die lange Bank. Damit diese Pendenzen nicht ins neue Jahr rüber getragen werden, habe ich sie noch im alten 2006
erledigt. Es wäre doch so einfach, denke ich, aber ich bin sicher, auch 2007 werde ich es wieder so handhaben.
Ansonsten bin ich gut gerutscht..nicht auf Schnee, nicht auf Eis, aber dafür friedlich und eher ruhig ins 2007. Ein
wenig TV, ein wenig lesen..ein wenig Schampus..und ein wenig..dafür gutes Essen. Das mit dem Skifahren wird
wohl eher nix, erstens habe ich dazu noch keine Lust, zum anderen fehlt doch der gute Schnee.. Auch wenn es
zur Zeit recht kräftig flocket, die werden wieder vergehen..es wird wieder wärmer. Ich wünsche allen, die diese Zeilen lesen ein friedliches, gesundes und glückliches neues Jahr und mögen Eure Wünsche in Erfüllung gehen!

schnebelhorn ZH..

{ 08:38, 28 December 2006 } { 0 Kommentare } { Link }
ich glaub es kaum, schon sind wieder 365 tage vergangen, seit ich auf dem höchten "Berg" des Kanton Zürich gestanden bin. Und morgen Freitag ist es wieder so weit. Ab 09.00Uhr bin ich mit meinen Kollegen on Tour zur höchten Erhebung, die noch auf Zürcher Boden liegt. Das Schnebelhorn ist unser Ziel. Oben "köpfen" wir die ersten Flaschen Klopfmöscht und stossen auf ein hoffentlich friedliches und schönes neues Jahr an. Nach dieser "Anstrengung" werden wir im Restaurant  am Fuss des Berges erwartet. Bei Wurst und Brot, oder Salat und Tee (Jägertee?)  lassen wir die vergangenen Tage  revue passieren.  Jetzt heisst es noch, den Rucksack bereit machen und die Ersatzkleider einpacken. Bald klingelt der Wecker und ich mache mich auf auf die Wanderung. Die Sonne wird uns morgen erwarten, in den vergangenen 20 Jahre hatten wir schon alles..Schnee, Regen, Trockenheit und sogar schon 15c.. also was erwartet und morgen für Wetter??
Ich freue mich auf die 3 - 4 Stunden, die ich auf den Beinen bin.. Liebe Berg(ler)grüsse jetzt schon..

neuer Eintrag

{ 01:39, 27 December 2006 } { 0 Kommentare } { Link }
hallo meine treue leserin..

danke für den Kommentar, in der tat bin ich ja richtig schreibfaul geworden..na so was warum?
also die letzten tage waren doch eher ruhig und besinnlich, da hätte ich doch mehr zeit finden sollen, den Blog zu füllen? nun, dann tue ich das jetzt. Sitze also wieder im Büro und wollte eigentlich aufräumen. Doch die Lust dazu ist nicht da. Mehr etwas herum quatschen und die anderen am schaffen hindern. Doch so wie es aussieht, ist es denen auch nicht gerade zum Arbeiten. Ist eh extrem ruhig. Warum machen wir eigentlich nicht gleich dicht? Würde niemandem schaden, nur vielen helfen. So werde ich also bald den PC Deckel schliessen und nach Hause fahren. Ich komme erst wieder 2007 zurück an den AP. Man wird mich nicht vermissen, denn meine Kontaktpersonen sind alle auch in den Ferien. Das Pult ist eh nicht mehr so überfüllt mit Papier. Dafür habe ich vor Weihnachten schon gesorgt, dass das Unwichtige direkt in den Kübel wanderte.

Ich will heute noch etwas an die Sonne, dieses ewige grau drückt auf die Seele und das Gemüt. Oberhalb soll es ja richtig knütsch blau sein und auch milder als hier in der Mitte der Suppe.

Am 29. bin ich dann auf dem höchten Punkt des Kt. Zürich. Das mache ich schon seit rund 20 jahren. Das Jahresende wird auf dem berg begossen. Zusammen mit einigen Kollegen stossen wir auf rund 1200m.ü.M auf das neue Jahr an. Das ist immer sau glatt und ist schon recht weit herum bekannt. Auch das Restaurant, das uns nach dem Bergapéro jeweils empfängt kennt uns und es ist immer ein schöner Tisch reserviert, Somit grüsse aich bald aus luftiger Höhe... Servus und ich melde micht wieder (fleissiger??)

aufschlussreich

{ 07:49, 19 December 2006 } { 1 Kommentare } { Link }
wie war es in egerkingen? nun aufschlussreich, einleuchtend, interessant, spannend..und gruusig nass..(war ohne Schirm unterwegs und es schiffte nach der Sitzung)...

Ja natürlich sind meine Erfahrungen eher nicht ür die Öffentlichkeit bestimmt. Darum bleibe ich eher zaghaft mit den Infos. Weisch, das kann ich dir dann mal persönlich erklären..beim Fondue in der Alphütte..bei mind. 1m Schnee und Minus 10c... aber so viel sei verraten..einen weg hat es aufgezeigt..und ich weiss, in welche richtung
es geht könnte..wo ich suchen muss und was gut für mich ist.

ja heute war sitzung..im tiefen keller..die letzte für 2006. und dann eben der mega stau auf der rückfahrt..
wir haben mehr oder weniger beschlossen, die nächsten sitzungen entweder in BS oder dann in ZH durch zu-
führen. Dann können wir locker per SBB an- und abreisen...

Jetzt schreibe ich (freiwillig) das Protokoll der Sitzung und sende es noch (ev) heute per Mail an die Teilnehmer..
winke winke aus dem Home Office...

recht friedlich wars..am Freitag

{ 08:41, 18 December 2006 } { 1 Kommentare } { Link }
Wie war unser Business Xmas Fest? ich kann sagen, ich bin positiv überrascht worden. Das ganze ZH Team hat sich bestens unterhalten und keiner scherte aus den Reihen.  Niemand trank einen über den Durst, oder benahm sich zu ausgelassen. Irgendwie war es einfach schön. Die Location ij ZH Höngg war romantisch dekoriert, sehr viele Kerzen die warmes schummriges Licht..erzeugten und es war schön geheizt. Man konnte den ganzen Abend essen so viel man wollte oder konnte.. Vom Fleisch über Gemüse bishin zum grossen Salatgab es alles. Demnach für Vegis wie für "Fleischfresser" ideal. Da alle irgendwie etwas müde waren, beendeten wir das Fest bereits gegen 22.30Uhr..   Fazit: Eines ist sicher, solche Feste dürfen wir bald wieder feiern.. die machen so allen Spass.


X-mas Schmaus

{ 11:15, 15 December 2006 } { 1 Kommentare } { Link }
Also heute Abend sind wir dran mit dem Business (sprich Büro) Weihnachtsessen. Das findet dieses Jahr in eien Rebberg in der Nähe von Zürich statt. Bin ja echt gespannt, wie das dort zu und her geht. Nun, nach ein paar Gläsern Rotem und Weissen Rebensaft werden die Personen sicher etwas lockerer, als tagsüber. Komisch, warum können manche Personen nur mit etwas C2H5OH im Blut eine friedliche Miene reissen? Dabei wäre es doch viel einfacher, ein Lächeln aufzusetzen und sich am Tag freuen. Jä nu, auf jeden Fall bin ich auf den heutigen Abend neugierig.
Ansonsten ist es neblig und eher dunkel draussen. Darüber scheint die Sonne. Eine typische Inversion stellt sich ein..
Inversion..was ist das? Eine umgekehrte Temeraturverteilung..sprich oben mild, unten kühl.. typisch für diese Jahreszeit. Ansonsten ist es auf der Erde meisten wärmer als in der Höhe. Bei einem Hochdruckwetter und bei dieser Nebellage eben stellt sich diese Umkehr ein. Wer kann soll sich in die Höhe begeben..da erwartet einem das Bilderbuchwetter dieses langen und schönen Herbstes. 

Die Zeit vergeht schneller?

{ 08:24, 14 December 2006 } { 0 Kommentare } { Link }
Wie sie doch rennt, schon wieder Donnerstag und man schreibt den 14. Dezember. Demnach nur noch 10 tage bis Heiligabend..oder 17 Tage bis 2007. Wenn man meint, die Zeit vergehe rascher wenn man älter ist, sei ein Trugschluss. Das habe ich gestern als Inhalt in einem interessanten Podcast gehört. Man lebe einfach "oberflächiger" als in den jungen Jahren. Man erlebe die Welt anders, weil viele Bodschaften und Bilder im Hirn gespeichert sei. Dadurch erfasse man diese Informationen weniger und reagiere nur noch
auf grosse Ereignisse, eben wie Weihnachten oder Neujahr. So erscheint einem das Jahr immer kürzer. FALSCH. Darum meine Bodschaft an alle..lebt bewusster und intensiver. Freut euch auch an kleinen Dingen und an heute. Wie schlimm jeweils im Zug am Montagmorgen hören zu, ach wäre es doch schon Freitag..dann könnte ich..dann würde ich..etc. Leider geht dabei vergessen, dass dann eben schon wieder eine Woche Leben vorbei ist.  Für immer und ewig! Und man kann doch auch an einem Montag Spass haben...und man kann dann doch auch..was auch immer tun etc. Also lasst uns heute Leben und jetzt Freude haben! He siehe nach oben, die Sonne lacht.  tun wir es ihr doch gleich!

mal wieder was von mir

{ 02:54, 13 December 2006 } { 0 Kommentare } { Link }
Doch doch, ich schreibe schon noch in meinen Blog (liebs Lizzie)..man muss in Stimmung sein, es zu tun.
es fällt einem ja nicht immer was Gescheites ein, darum lieber Qualität vor Quantität.. Also ab und zu erhalte
ich Funny Mails, welche ich dir ab und zu zusende. OK, die einen findest du lustig, die anderen nicht. Es ist
manchmals schwer abzuschätzen, was soll ich und was nicht.. darum sorry für ab und zu unerwünschte Post :-)
Werde mich noch mehr fragen..soll ich, oder soll ich nicht...weiterleiten nach BS?

Zur Zeit sitze ich alleine hietr im 4. Stock und frage mich schon, wo sind die anderen geblieben? jedoch wenn
ich aus dem Fenster sehe, dann erübrigt sich die Frage. Mensch..es ist 13.12. und draussen sieht es aus wie
April. Das gibt zu 99% grüne und milde Weihnachten.. Schnee in den bergen wird man nur auf Postkarten an-
treffen. Nun, dann gehen wir halt wandern, oder an den See (Halwiler?).   Das Radio verspricht eh für morgen wieder 11c plus. Das leben ist doch so schön...oder?  Bussi

nur so nebenbei

{ 10:53, 8 December 2006 } { 0 Kommentare } { Link }
Da wollte ich ein Bild hochladen und immer was es zu gross. Nicht mal die einfachen aus dem Netz waren klein genug..hallo Sysop, so kleoin bin ich nicht, meine 1.80m lassen sich nicht so verkleinern, dass sie in dieses Bildformat passen. Darum..nun ja habe ich mich für den Kater Felix entschieden.. sieht mir totl nicht ähnlich, aber immer noch besser als diese unbekannte männliche Standard-Form.

Ein hallo zuerst mal.. und wie sieht es mit den Kommentaren aus? Sie bleiben plötzlich aus. Ja ich schreibe ja nicht all zu viel interessantes, worübe man sich äussern kann. Doch die jetztige hecktische zeit lässt kaum freien raum für kreative Momente. Ausser man benützt eine (nicht) Rauch(er) Pause für einige Zeilen hier im Blog.  Kaum zu glauben, schon ist wieder eine Woche verflogen. Kaum ist es Montag morgen schon spricht das Radio von Bona Domenica.. Mama Mia.. Allora dann soll es sein und freuen wir uns ab den 48 Stunden dolce far Niente.. Ciao a tutti e tanti saluti con Bacione.

kurzer Eintrag

{ 09:04, 7 December 2006 } { 0 Kommentare } { Link }
da ich eigentlich schon halb auf dem Weg nach Basel bin, hier nur ein schneller (turbo) Eintrag, um der Welt hallo zu sagen. Also Lizzie ob es der Blog, die Blog oder das Blog heisst, ist eigentlich nebensächlich. Hauptsache es macht spass und funktioniert. Denn hatte heute morgen laufend Blue Screen am PC, dachte schon, ok, das wars. Bei vorherigen war der Monitor (das Flachkabel) defekt, und dieser hier hatr also mit dem system ein Problem. nach langem hin und her hat es dann doch noch geklappt. Computer sind wie Menschen, jeder ist verschieden und hat halt seine Macken..

Schon wieder Donnerstag und in 17 tagen ist doch tatsächlich schon heilig Abend. Zeit zur Besinnung und zum Schreiben.. happy 7. Dezember und es grüsst.... ICH


für s, Lizzie B.

{ 05:59, 6 December 2006 } { 1 Kommentare } { Link }
Ich gehe mal davon aus, dass du das liest und du dir nachher auch einen eigenen Blog einrichten wirst, stimmts? Ich finde diese Art der Kommunikation spannend und modern. Ist für mich auch eine Art Lesebrief, dabei weiss ich zwar nie, wer meine Zeilen liest und wer mir einen Kommentar schreiben wird. Kommt einer, kommt nichts, egal. Ich habe eine Platform, wo ich mich mitteilen kann, wo ich ev. Tagebuch führen oder Dampf ablassen kann, wenn mir was nicht in den Kragen passt. Es ist ja alles recht anonym hier.

Natürlich habe ich noch lange nicht das Niveau deiner Geschichte erreicht. Madleine und Philipp sind eh unerreichbar..Du bist einfach super. Du kannst auf deinem Blog "Werbung" für deine Page machen und so
erreichst du noch mehr Leser.

OK, nun schliesse ich diesen Bericht ab und hoffe, du (eben das Lizzie B.) hast deine Staufahrt in BS gut überstanden und bist heil zu Hause angekommen. In diesem Sinne winke winke...us em 4. Stock..

PS: Fondue und Waldhütte wird nicht vergessen... gell!


neuer Tag neues Glück

{ 08:35, 6 December 2006 } { 0 Kommentare } { Link }
ob es nun doch noch schnee gibt? also von mir aus muss es dieses jahr nicht mehr weiss werden. die stadt ist auch ohne viel winter schön. natürlich gönne ich es allen kindern, wenn sie im schnee spielen können. den autofahrern gönne ich aber gleichzeitig trockene und eisfreie strassen. geht das zusammen?

heute ist samichlaustag, tag der grittibänzen und manderinli. chläuslen im büro.. die putzfrau wird viel freude an uns haben, es sieht jetzt schon recht kritisch aus, ab all den "brösmeli" und den ersten nüssliresten auf dem boden. es geht einfach nicht ohne, man kann aufpassen wie man(n & frau) will, immer mal wieder fällt halt es "bitzeli" was runter.

gestern stand doch tatsächlich in irgend so einer online-zeitung, dass eine gruppe den samichlaus nach usa verbannen will. gaaats na! er soll anscheinend je länger je mehr das christchindli aus der ch wirtschaft verbannen..darum soll er back to usa as soon as possible? es ist vermutlich aber eher saure gurken zeit, nichts worüber man sonst berichten kann, also nimmt man solche storys und versucht die seiten zu füllen.
wie wäre es mit einer zeitung die nur über very good news berichtet? würde dies nicht nur gut zu weihnachten passen?

nehmen wir also diesen mittwoch mit chlaus in angriff..und "fressen" uns durch die nüssli und grittiberge, die immer noch hier liegen. en guete!

cool es klappt

{ 08:50, 5 December 2006 } { 2 Kommentare } { Link }
Wie ich sehe und staune, mein Blog wird beachtet. Auch wenn ich ein "noch" nicht perfekter Schreiberling bin, die Worte werden gelesen und kommentiert. Man kann immer alles noch besser machen, ich arbeite daran :-)).

Zur Zeit habe ich einfach Freude, dass der Winter noch auf sich warten lässt. Diese Jahreszeit mit Eis, Schnee und viel Dunkelheit ist eh nicht mein Ding. Darum bin ich echt nicht böse, dass wir den wärmsten Herbst seit x-hundert
Jahren erleben.  Also nur über das Wetter schreiben ist langweilig. Das tun sicher viele und ich muss nicht auch dazu gehören. Es gibt viel mehr, dass in Worte gefasst werden sollte. Doch darüber später...jetzt muss ich
mich wieder der Arbeit widmen. In diesem Sinne..wish all a happy day   with todays Sunshine by 15c

Über mich

Startseite
über mich
Archiv
Freunde
Mein Fotoalbum


Links

Backgrounds

Kategorien


Neue Einträge

mal wieder was vom gaheur
Aufs neue
und los geht es...
schnebelhorn ZH..
neuer Eintrag

Freunde

Lizzie