Von Wolllust, Stricksucht, Nadel und Faden

Textile Aktivitäten und Alltagserlebnisse, all die kleinen Freuden und Ärgernisse halt, die das Leben ausmachen.

Blache im Föhnsturm

Ist zwar schon zwei Tage her, aber der Muttertag hatte es in sich! Bei uns wehte fast den ganzen Tag der Föhn, teilweise mit richtig starken Böen. Jedenfalls riss sich die Blache, die mein Liebster als Dach über "unseren Haufen Dreck" (= Gartenerde, die noch darauf wartet, an ihren definitiven Platz in unserem Garten gebracht zu werden) gespannt hatte, los - welch ein Schauspiel! Sie flatterte und blähte sich im Wind - aber so schön das auch anzusehen war, ich musste sie herunternehmen, sonst wären womöglich noch die Ösen ausgerissen ... und das wäre definitiv nicht im Sinn des Erfinders gewesen!


Es war ein ordentliches Stück Arbeit, das Ding "einzufangen" und danach die Schnüre zu lösen, ohne von der Leiter zu fallen , weil ich nämlich nicht schwindelfrei bin und gar nicht mehr wusste, wie hoch so eine Leiter sein kann... Zu guter Letzt habe ich die Blache einfach über den Dreckhaufen gelegt und mit Steinen beschwert. Meine diesbezügliche Begabung hält sich allerdings in Grenzen, ich musste jedenfalls noch zwei Mal Steine "nachlegen", weil der Wind unbedingt mit der Blache spielen wollte...

Schööööön

Marlies
Hallo liebe Katarina
wunderschön wird der Pulli oder Jacke? jedenfalls ist das Muster was besonderes. Ohhh Föhn hatten wir auch alles was nich angenaglt war flups weg wars. Und die Socken sehen ja klasse aus. Hoffe es geht dir gut. Ganz liebi Grüessli usem Prättigau Marlies
< zurück 38 von 58 weit er >
Me

Menü

Link

Kategorien

Neue Einträge

Freunde